Zahl der Toten nach Wohnheim-Einsturz auf 18 gestiegen

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

In der Türkei ist die Zahl der Opfer nach dem Einsturz eines Wohnheims gestiegen. Insgesamt verloren 18 Mädchen ihr Leben, wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Bei dem Unglück in der Provinz Konya waren nach Behördenangaben zudem fast 30 Schülerinnen verletzt worden. Das Unglück wurde durch eine Gasexplosion in der Küche des Wohnheims ausgelöst. In dem Gebäude fand der Korankurs einer privaten Stiftung statt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige