Zahl der Vogelgrippe-Fälle in der Schweiz auf 19 gestiegen

11. Juni 2015, 23:40 Uhr

Die Zahl der Vogelgrippe-Fälle in der Schweiz ist auf 19 gestiegen. Positiv auf den Erreger getestet wurden ein Blässhuhn im zürcherischen Flurlingen und eine Tafelente in Neuhausen. Ob die beiden Vögel auch mit dem gefährlichen H5N1-Virus infiziert waren, ist noch nicht klar. Bei drei der bisherigen 17 Schweizer Vogelgrippe-Fälle handelte es sich um die gefährliche Variante.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:40