Diverse News

ZSC Lions wollen Forfait gegen Zug anfechten

ZSC Lions wollen Forfait gegen Zug anfechten

12.06.2015, 08:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die ZSC Lions werden sich vermutlich gegen die Forfait-Niederlage wehren. Der Einzelrichter verhängte diese, weil ein Zürcher Fan einen Spielabbruch in Zug verursacht hatte. Der 17-jährige Fan hatte in der dritten Minute der Partie vom 9. Oktober eine Rauchpetarde abgefeuert. Man werde den Entscheid nun juristisch prüfen, sagt der CEO des ZSC Peter Zahner gegenüber Radio Pilatus. Mit dem 5:0-Forfait Sieg liegt der EVZug mit 3 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

Der EV Zug muss ausserdem während 3 Spielen auf den Top-Stürmer Josh-Holden verzichten. Der Kanadier wurde wegen seines Stockschlags gegen den Lakers-Spieler Thierry Paterlini auch mit einer Busse von 1500 Franken belegt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch