Zurückgetretener Regierungschef von Kosovo stellt sich UNO-Tribunal

12. Juni 2015, 01:00 Uhr
Anzeige

Der zurückgetretene Regierungschef von Kosovo, Ramush Haradinaj, hat sich dem UNO-Tribunal in Den Haag gestellt. Gegen ihn liegt eine bislang geheim gehaltene Anklage wegen Kriegsverbrechen vor. Vor seiner Abreise in die Niederlande hatte sich Haradinaj als unschuldig bezeichnet und gesagt, er werde nur eine kleine Auszeit nehmen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:00