Zustände wie im Bürgerkrieg

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Bei den Unruhen in Thailand sind drei weitere Menschen getötet worden. Damit stieg die Zahl der Todesopfer seit gestern auf 19. Die Armee versucht weiter, das von den Regierungsgegnern besetzte Geschäftsviertel in Bangkok unter Kontrolle zu bringen.

Dabei setzte sie auch scharfe Munition und Tränengas gegen die Demonstranten ein.

Die Regierungsgegner ihrerseits zündeten Reifen an und schleuderten Steine auf die Soldaten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15