Zuviel Harnstoff in den Schwimmbecken der Freibäder

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Der Harnstoffgehalt in den Schwimmbecken der Luzerner Freibäder liegt in vielen Fällen über dem Grenzwert. Einmal pro Saison nimmt das kantonale Amt für Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz Stichproben. Der überhöhte Harnstoffgehalt setzt sich zusammen aus Urin, Resten von Sonnencreme oder auch Schweiss. Bakteriologisch fielen die Tests jedoch in fast allen Bädern einwandfrei aus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10