Zwei Bergsteiger stürzen am Matterhorn zu Tode

12. Juni 2015, 00:35 Uhr

Zwei Bergsteiger sind Nachmittag am Matterhorn zu Tode gestürzt. Sie waren auf etwa 3500 Metern auf dem Hörnligrat oberhalb der Hörnlihütte unterwegs gewesen, als sie aus noch nicht bekannten Gründen in die Ostwand stürzten, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Über die Nationalität der Bergsteiger war noch nichts bekannt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:35
Anzeige