Anzeige

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf der Strasse nach Hildisrieden

12. Juni 2015, 01:55 Uhr

Bei einer Frontalkollision auf der Schlachtstrasse in Sempach sind am Vormittag zwei Personen schwer verletzt worden. Ein Personenwagenlenker fuhr von Sempach bergwärts Richtung Hildisrieden. In der langgezogenen Linkskurve im Gebiet Obergallee kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dabei zogen sich der Lenker und die Beifahrerin des in Richtung Sempach fahrenden Autos schwere Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilte. Die beiden mussten durch die Strassenrettung der Feuerwehr Sursee aus dem Auto geborgen werden. Der Lenker wurde mit der Rega ins Kantonsspital Aarau geflogen, die Beifahrerin kam ins Kantonsspital Luzern. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die Strasse zwischen Sempach und Hildisrieden war rund vier Stunden gesperrt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:55