Diverse News

Zweiter Prototyp der Pilatus PC-21 darf nach Unfall wieder fliegen

Zweiter Prototyp der Pilatus PC-21 darf nach Unfall wieder fliegen

11.06.2015, 23:55 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Acht Tag nach dem Absturz der PC-21 in Buochs darf der zweite Prototyp des gleichen Modells wieder fliegen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL hat dem Prototypen die Starterlaubnis ohne Einschränkungen erteilt. Bis jetzt würden die Untersuchungen des Unfalls nicht auf eine technische Ursache deuten. Deshalb gebe es keinen Anlass, das Startverbot aufrecht zu erhalten. Beim Startverbot, das direkt nach dem Unfall verhängt worden war, habe es sich um eine reine Vorsichtsmassnahme gehandelt, weil zum damaligen Zeitpunkt die Absturzursache noch gänzlich unbekannt war, teilte das BAZL mit.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:55

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch