14'500 Steuersünder mit Selbstanzeige

12. Juni 2015, 12:51 Uhr
Bayern-Präsident Hoeness trug zur hohen Zahl bei
© © Gina Sanders - Fotolia.com
Bayern-Präsident Hoeness trug zur hohen Zahl bei

Im ersten Halbjahr 2013 haben sich in Deutschland so viele mutmassliche Steuersünder selbst angezeigt wie noch nie zuvor. Wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur DPA zeigt, gingen bei den Finanzbehörden bis Ende Juni mehr als 14'500 Anzeigen ein. Das sind fast genauso viele wie im gesamten Vorjahr. Im Bundesland Bayern ist der prominenteste Fall jener von Uli Hoeness, dem Präsidenten des FC Bayern München. Der Fall Hoeness dürfte nach Ansicht vieler Experten dazu beigetragen haben, dass die Zahl der Selbstanzeigen deutlich in die Höhe ging

veröffentlicht: 18. Juli 2013 10:35
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:51