2.6 Milliarden Menschen haben kein Zugang zu Toiletten

12. Juni 2015, 11:55 Uhr

In vielen Schweizer Städten sind heute öffentliche WCs mit weiss-roten Signalbändern abgesperrt. Mit dieser Aktion will die Hilfsorganisation Helvetas darauf hinweisen, dass weltweit 2.6 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Toiletten haben. Mangelhafte hygienische Zustände haben oft tödliche Krankheiten zur Folge, teilt die Helvetas anlässlich des heutigen Welttoilettentages mit. Die Organisation fordert deshalb den Bundesrat auf, im Bereich der Entwicklungshilfe zusätzliche 100 Millionen Franken für Wasser- und Sanitärversorgung bereitzustellen.

veröffentlicht: 19. November 2012 08:53
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55