36 Tote nach Schlammlawine in Ecuador

11.06.2015, 19:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Eine Schlammlawine hat in Ecuador 36 Menschen getötet. Die Opfer hatten sich wegen einer blockierten Strasse um ein Lagerfeuer versammelt. Laut den Behörden beschädigt die Schlammlawine die grösste Ölpipline des Landes.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:50

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch