77 Schadensmeldungen nach Erdbeben

12. Juni 2015, 12:55 Uhr
Geothermie-Projekt in St. Gallen wird untersucht
© ZVG
Geothermie-Projekt in St. Gallen wird untersucht

Nach dem Erdbeben am vergangenen Samstag in St. Gallen wurden bis jetzt 77 Schäden gemeldet. Die Schäden reichen von zerbrochenen Vasen bis hin zu Rissen in Fassaden, teilt die Stadt St. Gallen mit.

Nun beginne man mit weiteren Untersuchungen zum Geothermie-Projekt. Darauf wolle man entscheiden, wie es weitergeht.

veröffentlicht: 24. Juli 2013 18:12
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:55