Ägypten bemüht sich um Waffenruhe im Gaza-Konflikt

12. Juni 2015, 11:56 Uhr

Trotz der mittlerweile muslimisch geprägten Regierung, nimmt Ägypten seine traditionelle Vermittler-Rolle im Gaza-Konflikt ernst. Der Nachrichtensender Al-Arabija meldet, in Kairo würden bereits Vorbereitungen für die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Waffenruhe zwischen Israel und den Hamas getroffen.

Heute ist in der Stadt Jerusalem wieder eine Rakete eingeschlagen. Bei der Expolosion wurde aber niemand verletzt. Derweil erhöhte sich die Zahl der Toten in dem gut eine Woche währenden Konflikt auf mindestens 113, rund die Hälfte davon waren Zivilisten.

veröffentlicht: 20. November 2012 15:17
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:56