Ahmadinedschad ruft Muslime zur Mässigung auf

12. Juni 2015, 11:41 Uhr

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad ruft Muslime zur Mässigung auf. Gleichzeitig kritisierte er das in den USA gedrehte islamfeindliche Mohammed-Video. Den heiligen Propheten zu beleidigen sei widerlich, sagte Ahmadinedschad, allerdings wolle der Iran nicht, dass irgendwo auf der Welt irgendjemand sein Leben verliere oder getötet werde. Das Mohammed Video bewirkte weiter, dass der Iran den Internetzugang für seine Bevölkerung weiter beschränkte.

veröffentlicht: 24. September 2012 19:41
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:41