Alter Landessender misst neu Luftbelastung

26. Oktober 2016, 16:21 Uhr
Neue Messstation des Bundes in Beromünster

Der vor acht Jahren abgeschaltete Landessender in Beromünster misst neu die Luftbelastung im Mittelland. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat  beim 217 Meter hohen Turm eine neue Messstation in Betrieb genommen.

Wie das Bundesamt mitteilte, ist Beromünster die erste neue lufthygienische Messstation des Bundes seit über 25 Jahren. Die Station ersetzt jene auf der Lägeren im Kanton Aargau. Insgesamt gibt es in der Schweiz 16 solche Messstationen.

Der Standort in Beromünster mit rundherum freier Sicht erweist sich als Vorteil für die Luftmessung. Von der Station Beromünster aus wird die Luftbelastung im ländlichen Mittelland gemessen. Weil die Station auf einer nicht bewaldeten Kuppe und weit weg von Schadstoffquellen liege, könne die Station diverse Quellen aus allen Richtungen messen, schreibt das BAFU.

veröffentlicht: 26. Oktober 2016 15:58
aktualisiert: 26. Oktober 2016 16:21