Amnesty kritisiert die griechische Polizei

12. Juni 2015, 11:20 Uhr

Die griechische Polizei wendet gegen Demonstranten routinemässig exzessive Gewalt an. Dies kritisiert Amnesty International in einem heute veröffentlichten Bericht. Obwohl die jüngsten Proteste gegen die Sparmassnahmen weitgehend friedlich verlaufen seien, habe die Polizei gemäss Betroffenen extreme Gewalt angewandt. Insbesondere stört sich Amnesty an der Straflosigkeit der fehlbaren Gesetzeshüter. Die Opfer hätten meist keine Chance entschädigt zu werden oder Wiedergutmachung zu bekommen.

veröffentlicht: 3. Juli 2012 14:22
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:20
Anzeige