Diverse News

Amokläufer von Obfelden hat Geständnis abgelegt

Amokläufer von Obfelden hat Geständnis abgelegt

11.06.2015, 17:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Amokläufer von Obfelden ZH ist unter starkem Drogeneinfluss gestanden, als er vor zwei Monaten 14 Menschen teils schwer verletzte. Jetzt hat der 32-jährige Mann ein Geständnis abgelegt. Die Stimme Gottes habe ihn zu der Tat getrieben. Vor seinem Amoklauf konsumierte der Täter eine grössere Menge der Thai-Droge Shabu. Dabei handelt es sich um den stark aufputschenden Stoff Methamphetamin. Der zuständige Zürcher Bezirksanwalt Markus Imholz bestätigte auf Anfrage Medienberichte. Bei der ausführlichen Einvernahme am Mittwoch legte der Amokläufer ein umfassendes Geständnis ab. Als Motiv gab er erneut an, die Stimme Gottes gehört zu haben - mit der Aufforderung, die Menschen zu bekehren, und die Ungläubigen zu töten. Bei der Tat war er offensichtlich in einem Zustand der psychischen Verwirrung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch