Amy Winehouse verbringt Nacht in Klinik

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

Nur vier Wochen nach ihrem letzten Krankenhausaufenthalt hatte die britische Soulsängerin erneut eine Nacht in der Klinik verbringen müssen. Nach einem Notruf holte ein Krankenwagen die 24-Jährige gestern in ihrer Wohnung in London ab. Sie habe über plötzliche Übelkeit geklagt, sagte eine Sprecherin des renommierten University College Hospital. Die fünffache Grammy-Gewinnerin wurde in einem Rollstuhl aus dem Haus gefahren. Polizisten seien damit beschäftigt gewesen, eine Schar von Fotografen in Schach zu halten.

Offensichtlich seien neue Medikamente, die Winehouse während ihrer Drogentherapie einnehmen sollte, die Ursache für ihre Gesundheitsbeschwerden gewesen, sagte ein Sprecher der 24-Jährigen. Ein Augenzeuge berichtete, Amys Vater Mitch habe zu umstehenden Fans seiner Tochter gesagt: „Sie hat ihre Medikamente durcheinandergebracht. Amy hatte im Krankenhaus eine komfortable Nacht“, sagte ihr Sprecher. „Sie hatte ein wenig Angst wegen der Reaktion auf ihre Medikamente. Sie wurde in der Klinik aber lediglich zur Sicherheit beobachtet.“ Inzwischen ruhe sich die Sängerin in ihrer Wohnung im Londoner Stadtbezirk Camden aus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige