Diverse News

Aufräumarbeiten in Graubünden und im Tessin sind angelaufen

Aufräumarbeiten in Graubünden und im Tessin sind angelaufen

11.06.2015, 17:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Am schwersten getroffen haben die Unwetter den Kanton Graubünden. Hier verbesserte sich die Situation seit gestern abend. In der Nacht seien keine neuen Rüfen nieder gegangen. Am Morgen setzten aber wieder Niederschläge ein, allerdings in höheren Lagen in Form von Schnee. Auch im Tessin haben die Aufräumarbeiten begonnen. Die sehnlichst erwartete Wetterbesserung ist auch im Süden eingetreten. Durch die Regenfälle der vergangenen Tage wurden weite Teile der Magadino-Ebene überflutet. Die Altstadt von Locarno blieb aber von Überschwemmungen verschont.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch