Diverse News

Bafta Awards - Die Gewinner 2007

Bafta Awards - Die Gewinner 2007

12.06.2015, 02:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Heute Nacht sind in London auch die Bafta Awards (British Academy of Film and Television Arts), der Britische Filmpreis, verliehen worden. Und obwohl der Bond-Streifen ‚Casino Royale’ mehrfach nominiert war, unter anderem auch Hauptdarsteller Daniel Craig, ging der Streifen fast leer aus. Er konnte ‚nur’ den Preis für den besten Film-Sound gewinnen. Einen Award bekamen dagegen Helen Mirren für ihre Rolle in ‚The Queen’ und Forest Whitaker für den Streifen ‚The Last King Of Scotland’. Einen Preis überreichen durfte übrigens Kylie Minogue. Sie kam in einem sehr kurzen, türkisfarbenen Kleid zur Verleihung und zeigte sich sehr gut gelaunt.

Hier die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

BESTER FILM:

The Queen

BESTER BRITISCHER FILM:

The Last King Of Scotland

BESTER BRITISCHER REGISSEUR:

Andrea Arnold - Red Road

BESTE REGIE:

Paul Greengrass - United 93

BESTES DREHBUCH:

Michael Arndt - Little Miss Sunshine

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH:

Peter Morgan/Jeremy Brock - The Last King Of Scotland

BESTER NICHT-ENGLISCH-SPRACHIGER FILM:

Pan´s Labyrinth

BESTER ANIMATIONS-FILM:

Happy Feet

BESTER SCHAUSPIELER:

Forest Whitaker - The Last King Of Scotland

BESTE SCHAUSPIELERIN:

Helen Mirren - The Queen

BESTER NEBENDARSTELLER:

Alan Arkin - Little Miss Sunshine

BESTE NEBENDARSTELLERIN:

Jennifer Hudson - Dreamgirls

BESTE FILM-MUSIK:

Babel

BESTER SOUND:

Casino Royale

BESTE NACHWUCHSDARSTELLERIN:

Eva Green

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch