Bauern fordern noch mehr Korrekturen bezüglich neuer Agrarpolitik

11. Juni 2015, 17:00 Uhr

Der Schweizerische Bauernverband will vom Bundesrat noch mehr Korrekturen für die künftige Agrarpolitik. Zwar sei man zufrieden mit dem Entgegenkommen bezüglich der Direktzahlungen. Insgesamt sichere die Agrarpolitik 2014-17 aber keine besseren Aussichten für das Einkommen der Bauernfamilien. Dieses liege 40 Prozent unter dem vergleichbaren Einkommen anderer Sektoren. Der Schweizerische Gewerbeverband ist grundsätzlich zufrieden mit dem Entscheid des Bundesrates.

veröffentlicht: 1. Februar 2012 18:34
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:00