Berlin: Bremssystem hat noch Schlimmeres verhindert

29. Dezember 2016, 06:34 Uhr
Polnischer Chauffeur war wohl schon tot
© Screenshot ARD
Polnischer Chauffeur war wohl schon tot

Beim Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat das automatische Bremssystem des Lastwagens vermutlich noch Schlimmeres verhindert. Das System habe den Lastwagen nach rund 80 Metern gestoppt, nachdem es einen Aufprall registriert hatte. Das berichtet unter anderem die «Süddeutsche Zeitung».

Ein automatisches Bremssystem im Lastwagen hat womöglich Leben gerettet. Wie verschiedene deutsche Medien berichten, habe der Lastwagen nur deshalb nach rund 80 Metern gestoppt, weil die Zugmaschine mit einem automatischen Bremssystem ausgerüstet war. Diese Sicherheitsvorrichtung soll das Fahrzeug gestoppt haben, nachdem sie einen Aufprall registriert hatte. Es deute auch immer mehr darauf hin, dass der polnische Chauffeur bereits vor der Tat erschossen wurde.

Selfie im Lastwagen

Der Attentäter soll noch aus dem Führerhaus des Lastwagens Nachrichten verschickt haben. Nur wenige Minuten vor der Tat soll er einem Glaubensbruder geschrieben haben, dass er im Fahrzeug und alles in Ordnung sei. Dann verschickte er noch ein Selfie von sich aus dem Lastwagen. 

veröffentlicht: 29. Dezember 2016 06:07
aktualisiert: 29. Dezember 2016 06:34