Berlusconi dementiert Affäre mit 17-Jähriger

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat dementiert, eine Affäre mit einer eben erst 18 Jahre alt gewordenen Frau zu haben. „Es ist eine Lüge, ich verkehre nicht mit Minderjährigen“, sagte Berlusconi in einer TV-Show.

Berlusconis Gattin Veronica Lario hatte dies ihrem Mann vorgeworfen. Der Ministerpräsident forderte seine Frau auf, „öffentlich ihren Fehler ein zu gestehen“. Andernfalls könne er seine Ehe nicht weiterführen. Berlusconi sagte, dass er lediglich am Fest zum 18. Geburtstag der Tochter eines Freundes teilgenommen habe.

„Meine Frau ist in eine Falle getappt, sie ist von linken Tageszeitungen in die Irre geführt worden. Ich werde jedoch wegen dieser Angelegenheit nicht die Sympathien der Katholiken verlieren. Mit dem Vatikan und der Kirche waren die Beziehungen noch nie so gut“, versicherte der 72-jährige Politiker und Medienmagnat.

Berlusconi wirft der oppositionellen Linken vor, seine Frau gegen ihn aufgehetzt zu haben. Er befürchtet zudem, dass hinter dem Schachzug seiner Frau Financiers stecken, die auf sein Medienimperium aus sind.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige