Bosten-Attentäter plädiert auf unschuldig

12. Juni 2015, 12:50 Uhr
Im September wird sich das Gericht erneut mit dem Fall befassen
© www.fbi.gov
Im September wird sich das Gericht erneut mit dem Fall befassen

Der mutmassliche Boston-Attentäter plädiert auf unschuldig. Unter den Augen von zahlreichen Opfern und den Angehörigen war Dschochar Zarnajew zum ersten Mal vor Gericht. Der Auftritt des Angeklagten dauerte nur wenige Minuten. Ihm wird vorgeworfen, zusammen mit seinem Bruder beim Boston-Marathon zwei Bomben gezündet zu haben. Drei Menschen starben und rund 260 wurden verletzt. Erst im September wird sich das Gericht erneut mit dem Fall befassen.

veröffentlicht: 11. Juli 2013 09:09
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:50