Bundespräsidentin Widmer-Schlumpf zieht Halbjahres-Bilanz

12.06.2015, 11:30 Uhr
· Online seit 07.08.2012, 15:49 Uhr
Anzeige

Eveline Widmer-Schlumpf hat heute Bilanz zum ersten Halbjahr als Bundespräsidentin gezogen. Besonders schwierig sei es in der aktuellen Wirtschaftslage die Trennlinie zwischen Bundespräsidentin und Finanzministerin zu ziehen. Als Erfolg ihrer bisherigen Amtszeit sieht Widmer-Schlumpf die aufgebauten Beziehungen zu den Nachbarstaaten. Sie wolle nächstens auch den französischen Präsidenten Hollande einladen, sagte Widmer, die die Beziehungen zum Ausland weiter pflegen will. Zudem wird die Bundespräsidentin als Finanzministerin gefordert sein. So zum Beispiel bei Themen wie dem Steuerabkommen oder dem Finanzplatz Schweiz.

veröffentlicht: 7. August 2012 15:49
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch