Bundesrat will gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen

12. Juni 2015, 10:20 Uhr

Der Bundesrat will gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vorgehen und prüft nun einen Vorstoss von Seiten der GLP Fraktion im Parlament. Das schreibt „Der Sonntag“. Der Vorstoss verlange, dass für Detailhändler und Gastronomiebetriebe eine Pflicht zur Verwertung von Nahrungsmittelabfällen eingeführt werde. Unter anderem sollten demnach noch geniessbare Lebensmittel über Hilfsorganisationen an Bedürftige abgegeben werden.

Migros, Coop sowie der Branchenverband GastroSuisse lehnen dies laut Bericht aber ab. Die Privathaushalte sollten weiter sensibilisiert werden, da diese für den grössten Teil der Lebensmittelabfälle verantwortlich seien.

veröffentlicht: 25. November 2012 10:05
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:20