Chef von Albaner-Rebellen hat sich KFOR ergeben

11. Juni 2015, 21:10 Uhr

Der Chefkommandant der südserbischen Albaner-Rebellen UÇPMB hat sich der Kosovo-Friedenstruppe KFOR ergeben. Zuvor hatten sich mehr als 450 albanischstämmigen UÇPMB-Kämpfer gestellt. Dies, weil ihr Chefkommandant ein Entwaffnungsabkommen unterzeichnet hatte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:10