‹Der Schrei› wurde für Rekordsumme versteigert

12. Juni 2015, 11:05 Uhr

Das Gemälde „Der Schrei“ des Norwegers Edvard Munch ist in New York für die Rekordsumme von rund 120 Millionen Dollar versteigert worden. Das Bild aus dem Jahr 1895 zeigt einen schreienden Mann mit den Händen über den Ohren vor einem orangenen Himmel in Oslo. Munch hat das Bild insgesamt vier Mal gemalt. Nur eines davon ist in Privatbesitz, die anderen drei sind in Museen ausgestellt.

veröffentlicht: 3. Mai 2012 09:02
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:05