Der Vierbeiner sass mit am Steuer

26. April 2019, 12:53 Uhr
Dann kam das Frauchen in Cham in die Verkehrskontrolle

Die Zuger Polizei führte am Donnerstag gemeinsam mit dem Grenzwachtkorps in Cham und Baar Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden mehrere Autofahrer angezeigt oder mussten Bussen zahlen. Der wohl kurligste Verstoss war eine Frau, die beim Autofahren ihren Hund auf dem Schoss hatte. 

Insgesamt wurden am Donnerstag in Cham und Baar 60 Fahrzeuge kontrolliert. Im Fokus standen dabei die Zoll- und Meldeverhältnisse, wie die Zuger Polizei mitteilt. Bei einer der Kontrollen wurde eine Frau erwischt, die zusammen mit ihrem Hund hinter dem Steuer sass. Die Frau wurde angezeigt, da sie durch den Hund vom Strassenverkehr abgelenkt wurde.

Sieben ausländische Autofahrer wurden angezeigt, da sie entweder mit abgelaufenem Führerausweis unterwegs waren oder sie ihr Fahrzeug nicht fristgerecht in der Schweiz registriert hatten. In einem Fall gab es eine Anzeige, da die kontrollierte Person zu viel Fleisch und alkoholische Getränke bei sich hatte. In 15 weiteren Fällen wurden ebenfalls Zollwiderhandlungen festgestellt. Zudem mussten eine Person vor Ort vier nicht bezahlte Ordnungsbusse begleichen.

veröffentlicht: 26. April 2019 12:18
aktualisiert: 26. April 2019 12:53