Deutlich mehr Einbrüche in der Schweiz

12. Juni 2015, 11:50 Uhr
Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)
© Luzerner Polizei

In der Schweiz ist die Zahl der Einbrüche sprunghaft angestiegen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind rund ein Viertel mehr Einbrüche verzeichnet worden als in der Vorjahresperiode, heisst es in der Zeitung Sonntag. Die grosse Mehrheit der Einbrüche gehe auf das Konto von sogenannten Kriminaltouristen. Diese würden besonders über das Autobahnnetz operieren. Deshalb seien besonders Wohnquartiere entlang der A1, A2 und A3 von Einbrüchen betroffen. Die Polizei rät zu Präventionsmassnahmen.

veröffentlicht: 28. Oktober 2012 10:06
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:50