Deutschland gibt keine Akten an die USA weiter

11. Juni 2015, 22:30 Uhr

Deutschland verweigert den USA Beweise für einen Terroristenprozess. Die US-Justizbehörden möchten von Deutschland Aktenmaterial, welches sie im Prozess gegen den mutmasslichen Terroristen Moussaoui verwenden wollen. Die Bundesrepublik werde dem Wunsch der USA nicht nachkommen, berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Deutschland will nicht, dass die gewünschten Dokumente zu einem Todesurteil oder einer Hinrichtung führen. Moussaoui muss sich in den USA wegen gemeinschaftlicher Verschwörung mit dem Terroristenführer Osama bin Laden verantworten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:30
Anzeige