Die Medien kritisieren die britische Regierung

11. Juni 2015, 22:00 Uhr
Anzeige

In London gehen die Untersuchungen nach dem Bahnunglück von gestern weiter. Die Experten konzentrieren sich auf die Frage, ob möglicherweise die Gleisanlagen oder die Weichen defekt waren. Bei dem Unglück nördlich von London starben sieben Menschen, sechs Personen liegen noch mit schweren Verletzungen im Spital. Inzwischen kritisieren die britischen Medien die Regierung. Ihre Anstrengungen, das Bahnnetz sicherer zu machen seien ungenügend, heisst es. Es war bereits das sechste grosse Zugsunglück in England, in den letzten 5 Jahren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:00