Die Schweiz möchte mit EU gegen organisierte Kriminalität vorgehen

11. Juni 2015, 20:15 Uhr

Bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität ist die Schweiz an einer möglichst umfassenden Zusammenarbeit mit der EU interessiert. Die Bundesanwaltschaft informierte sich bei einer Arbeitstagung unter anderem über die Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden innerhalb der EU, sowie im Bereich der EU-Betrugsbekämpfungsbehörde.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:15