Dutzende Tote wegen Kurden-Konflikt

12. Juni 2015, 11:35 Uhr

Im Osten der Türkei tobt ein Kampf zwischen der türkischen Armee und den Kurden, die einen eigenen Staat fordern. In der vergangen Nacht haben Kämpfer der Kurdischen Arbeiterpartei PKK mehrere Militärposten und eine Polizeistation angegriffen. 30 Menschen wurden dabei getötet. In den vergangen Wochen hatte sich der Konflikt um die Kurden verschärft. Türkische Politiker haben das Regime in Syrien und den Iran beschuldigt, die PKK zu unterstützen. Die PKK gilt in der Türkei aber auch in der EU und den USA als Terrororganisation.

veröffentlicht: 3. September 2012 15:08
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:35