Ein Erdbeben erschüttert die Region am Genfersee

28. Mai 2019, 11:59 Uhr
Das Beben hatte eine Stärke von 4.1
© pixabay.com
Das Beben hatte eine Stärke von 4.1

Am Genfersee hat am Dienstagmorgen die Erde gebebt. Die Erschütterung hatte laut dem Erdbebendienst der ETH Zürich ein Stärke von 4,1 auf der Richterskala. 

Das Epizentrum lag in Frankreich, ungefähr 15 Kilometer südwestlich von Montreux. Dieses Erdbeben dürfte in weiten Teilen der Schweiz verspürt worden sein. Kleinere Schäden sind bei einem Erdbeben dieser Stärke in der Nähe des Epizentrums vereinzelt möglich.

Dem Erdbebendienst zufolge ereignete sich das Beben um 10.48 Uhr. In der Schweiz kommt es immer wieder zu meist kleineren Erdbeben. Für das laufende Jahr zählte die ETH bislang rund 500 Erdstösse. Von der Bevölkerung tatsächlich verspürt werden pro Jahr etwa 10 bis 20 Beben.

(Quelle: sda)

veröffentlicht: 28. Mai 2019 11:44
aktualisiert: 28. Mai 2019 11:59