Ein Hund für die Familie von Barack Obama

12. Juni 2015, 07:00 Uhr

Zu Ostern hat US-Präsident Barack Obama endlich sein Wahlkampfversprechen an seine Töchter eingelöst. Seit heute wohnt nämlich ein Hund im Weissen Haus. Es handelt sich um einen 6-monatigen portugiesischen Wasserhund. Überreicht wurde der Hund vom demokratischen US-Senator Edward Kennedy, einem engen Freund der Familie.

Der Vierbeiner wurde bereits 'getauft'. Obamas Mädchen nennen ihn Bo. Bo ist bereits stubenrein. Er kriegt vom Hundetrainer der Kennedy-Familie eine ordentliche Ausbildung. Am Dienstag soll der Hund der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:00
Anzeige