Einbrecherbanden schlagen vermehrt in der Zentralschweiz zu

12. Juni 2015, 12:35 Uhr
Täterschaft besteht meist aus ausländische Banden

In der Zentralschweiz sind vermehrt Einbrecherbanden unterwegs. Am vergangenen Freitag beispielsweise wurde in der Luzerner Gemeinde Eich in mehrere Wohnungen an der gleichen Strasse eingebrochen. In vier weiteren nicht abgeschlossenen Wohnungen konnten die Täter ebenfalls Wertgegenstände mitnehmen, wie die Luzerner Polizei auf Anfrage sagte. Bei solchen Delikten handle es sich bei der Täterschaft vielfach um Banden aus dem Ausland, sagt Kurt Graf, Mediensprecher der Luzerner Polizei. Die Schweiz ist bei Einbrechern sehr beliebt. Gemäss dem Bundesamt für Statistik gibt es europaweit im Verhältnis zur Einwohnerzahl nirgends so viele Einbrüche wie in der Schweiz.

Einbrecherbanden in der Zentralschweiz unterwegs

veröffentlicht: 29. April 2013 16:14
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:35