Einsiedeln sagt Ja zur Klosterplatzsanierung

12. Juni 2015, 13:41 Uhr
Stimmvolk hiess einen Planungskredit von 270'000 Franken gut
© Radio Pilatus
Stimmvolk hiess einen Planungskredit von 270'000 Franken gut

Die Stimmbevölkerung von Einsiedlen will den Hauptplatz vor dem Kloster sanieren. Sie hat einem Planungskredit von 270'000 Franken mit einem Ja-Stimmenanteil von 60 Prozent zugestimmt. Damit kann der Bezirksrat ein detailliertes Bauprojekt mit Kostenvoranschlag erarbeiten lassen. Der Klosterplatz, der dem Kloster gehört, und der Hauptplatz, der dem Bezirk gehört, werden vom Betrachter als Einheit  wahrgenommen. Der Bezirk schloss sich deshalb dem Sanierungsvorhaben des Klosters an, damit eine gemeinsame Platzsanierung möglich wird. Vorgesehen ist es, aus dem gesamten Areal eine Schnittstelle von religiöser und profaner Nutzung zu schaffen. Der Verkehr soll eine weniger dominierende Rolle spielen als bisher.

veröffentlicht: 30. November 2014 16:46
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:41