Erster Schnee führt zu Verkehrsbehinderungen

6. September 2019, 12:16 Uhr
Oberhalb von 2'000 Metern liegen bis 30 Zentimeter Neuschnee

Der Herbst hat erst gerade begonnen, trotzdem ist bei hochgelegen Passstrassen für Fahrzeugen bereits die Winterausrüstung aktuell. In den Bergen sank die Schneefallgrenze erstmals verbreitet auf 2'000 Meter, in der Gotthardregion sogar tiefer. 

In Andermatt gab es am Freitagmorgen, 6. September, ein winterliches Erwachen, wie der Wetterdienst Meteonews in einer Mitteilung schreibt. Die Schneefallgrenze sei wegen intensiven Niederschlages niedriger gewesen, hiess es. Oberhalb von 2'000 Metern liegen nun 10 bis 30 Zentimeter Neuschnee, in den Hochalpen gab es zum Teil bis zu einem halben Meter Schnee. 

Verkehrsbehinderungen

Wegen des Schnees waren am Morgen einige Pässe und andere Verkehrswege gesperrt, wie zum Beispiel der Nufenen- , der Susten-, Furka- und Grimselpass sowie der San Bernardino.

Quelle: sda

veröffentlicht: 6. September 2019 11:45
aktualisiert: 6. September 2019 12:16