Es wird eng für das Radio- und Fernsehgesetz

12. Juni 2015, 14:01 Uhr
In der letzten SRG-Umfrage sind 47 Prozent gegen das neue Gebührensystem
© Radio Pilatus
In der letzten SRG-Umfrage sind 47 Prozent gegen das neue Gebührensystem

Es könnte eng werden für das neue Radio- und Fernsehgesetz. In der letzten SRG-Umfrage vor der Abstimmung, legen die Gegner des neuen Gebührensystems leicht zu: 47 Prozent sind dagegen, 43 Prozent dafür. Bei zwei weiteren Vorlagen hat die Stimmung komplett gedreht: Bei der Stipendieninitiative liegen nun die Gegner deutlich vorne, mit 50 Prozent Nein. Das Gegenteil bei der Präimplantationsdiagnostik: Hier haben die Befürworter die Gegner überholt – sie liegen jetzt bei 46 Prozent Ja, zu 40 Prozent nein. Eine Nationale Erbschaftssteuer schliesslich, wird in der Umfrage nach wie vor von einer deutlichen Mehrheit abgelehnt.

veröffentlicht: 3. Juni 2015 16:37
aktualisiert: 12. Juni 2015 14:01