ETA erstmals über Gespräche zur Auflösung bereit

12. Juni 2015, 10:15 Uhr

Die baskische Untergrundorganisation ETA hat sich erstmals bereit erklärt über ihre Auflösung zu diskutieren. Die ETA hatte vor über einem Jahr das Ende ihres bewaffneten Kampfs für die Unabhängigkeit des Baskenlandes verkündet und kurz darauf die Bereitschaft zur Abgabe ihrer Waffen erklärt. Konkrete Schritte dazu wurden allerdings nicht unternommen.

Die spanische und französische Regierung fordern jedoch vor einer Aufnahme von Verhandlungen die bedingungslose Auflösung und Entwaffnung der Untergrundorganisation.

Beim Kampf der ETA für die Unabhängigkeit des Baskenlandes wurden in den vergangenen 40 Jahren über 800 Menschen getötet.

veröffentlicht: 25. November 2012 10:23
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:15