Anzeige

Europa zittert vor der Maul- und Klauenseuche

11. Juni 2015, 19:40 Uhr

In Grossbritannien sind fünf weitere Fälle der Maul- und Klauenseuche gemeldet worden. Damit stieg die Zahl der betroffenen Betriebe auf 48, wie die britischen Behörden mitteilten. Das französische Landwirtschafts-Ministerium wies derweil einen Bericht zurück, wonach ein erster Verdachtsfall auf Maul- und Klauenseuche entdeckt worden sei. Die Präfektur des Departments Loire hatte mitgeteilt, dass am Vortag ein Bauernhof unter Quarantäne gestellt worden sei, weil Tierärzte bei Schafen Hinweise auf die Seuche gefunden hätten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:40