Fabrikeinsturz in Bangladesch fordert noch mehr Opfer

12. Juni 2015, 12:35 Uhr
Inzwischen stieg die Anzahl Tote auf über 700

Knapp zwei Wochen nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangladesch ist die Zahl der Toten auf über 700 angestiegen. Nach wie vor würden Leichen aus den Trümmern geborgen, teilte die Armee des Landes mit. Das achtstöckige Hochhaus, welches mehrere Textilfabriken beherbergte, stürzte am 24. April vollständig zusammen. Rund 2400 Menschen konnten lebend geborgen werden. Das Unglück sorgte für grosse Proteste gegen die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen und Arbeitsbedingungen von Textilfabriken in Bangladesch.

veröffentlicht: 7. Mai 2013 14:51
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:35