Fähre mit 400 Personen in Bangladesch gesunken

11. Juni 2015, 22:00 Uhr

Im Süden von Bangladesch ist während eines Sturms eine Fähre mit 400 Menschen an Bord gesunken. Rettungskräfte bargen bislang nur etwa 60 Überlebende. Dies meldete der britische Nachrichtensender BBC unter Berufung auf die Behörden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:00