FBI vereitelt Anschlag auf New Yorker Zentralbank

12. Juni 2015, 11:50 Uhr
Polizei nimmt Verdächtigen fest (Symbolbild)
© Luzerner Polizei

Die US-Bundespolizei FBI hat einen Anschlag auf das Gebäude der New Yorker Zentralbank vereitelt. Ein 21-jähriger Mann aus Bangladesch hatte den Anschlag geplant und wollte vor dem Gebäude eine Bombe zünden. Er wusste allerdings nicht, dass die 450 Kilogramm schwere Bombe eine Attrappe war. Das FBI hatte den Mann nämlich schon länger beobachtet und liess einen verdeckten Ermittler mit ihm zusammen arbeiten. Dem Mann – der Verbindungen zur Al Kaida haben soll - droht eine lebenslange Haftstrafe.

veröffentlicht: 18. Oktober 2012 10:03
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:50