FC Luzern spielt bei St.Gallen 1:1 - und wieder Randale

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
FCL-Spieler Adrian Winter im Dress der Schweizer Nationalmannschaft.
© ZVG

In seiner drittletzten Partie vor der Winterpause hat der FC Luzern in St.Gallen ein 1:1 erreicht. Vor 16'000 Zuschauern hatte Adrian Winter den FCL vor der Pause in Führung gebracht, Martic glich für den Tabellenzweiten noch aus.Im zweiten Spiel des Mittags gewann Lausanne gegen YB 2:1. Thun bezwang Basel 3:2. GC bleibt Tabellenführer,einen Punkt vor St.Gallen und zwei Punkte vor Sion. Luzern liegt mit den punktgleichen Zürich und Thun auf dem 7. Rang

Im Anschluss an das Spiel in St.Gallen kam es beim St.Galler Bahnhof Winkeln zu Auseinandersetzungen zwischen FCL-Fans und der Polizei, nachdem rund 50 FCL-Anhänger die Bahngleise blockiert hatten.

FCL-Verteidiger Florian Stahel im Interview

FC Luzern holt gegen St. Gallen einen Punkt

veröffentlicht: 25. November 2012 15:42
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10