FDP-Präsident fordert Romers Rücktritt

12. Juni 2015, 09:25 Uhr
Der ehemalige Zuger FDP-Stadtrat und Finanzvorsteher Ivo Romer.
© www.stadtzug.ch

Der Finanzvorsteher der Stadt Zug, Ivo Romer, verliert in seiner Partei an Rückhalt. Der Präsident der Schweizer FDP, Philipp Müller, hat Romer zum Rücktritt aufgefordert. Grund sind die Ermittlungen der Zuger Staatsanwaltschaft gegen Romer. Dies berichtet die Neue Zuger Zeitung. Romer wird vorgeworfen, dass er als Finanzberater Geld einer älteren Frau veruntreut habe. Die Zuger Stadtregierung hatte sich gestern hinter ihren Finanzvorsteher gestellt. Es gelte weiterhin die Unschuldsvermutung.

veröffentlicht: 30. November 2012 08:22
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:25