Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg tritt zurück

27. September 2018, 16:57 Uhr
Knall in der Formel 1
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG
Knall in der Formel 1

Knall in der Formel 1! Weltmeister Nico Rosberg ist per sofort zurück getreten. Das gab der 31-jährige Deutsche an einer Medienkonferenz in Wien bekannt. Rosberg wurde in diesem Jahr im Mercedes zum ersten Mal in seiner Karriere Formel 1-Weltmeister. 34 Jahre nachdem bereits sein Papa Keke Rosberg diesen Titel holte. Nico möchte wieder mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

Völlig überraschend gab Mercedes-Pilot Nico Rosberg zum Auftakt der Preisverleihung des Weltverbands FIA in Wien seinen Rücktritt aus der Formel 1 bekannt. Der 31-jährige Deutsche wurde in dieser Saison zum ersten Mal in seiner Karriere Formel 1-Weltmeister. Seinen Rücktritt begründet Rosberg unteranderem mit seiner Familie. Es sei immer sein Traum, sein einziges grosses Ziel gewesen, Formel 1-Weltmeister zu werden. Das habe er jetzt geschafft und möchte künftig wieder mehr Zeit für die Familie haben. Zusammen mit seiner Frau hat Nico Rosberg die Tochter Alaia.

Seiner Familie dankte Rosberg dann auch besonders. Speziell seiner Frau Vivian. Diese habe ihm in dieser Saison alle Zeit und Freiheit gegeben, die er gebraucht habe um sein Ziel, den WM-Titel, voll verfolgen zu können. 

Bereits vor dem letzten Rennen am vergangenen Wochenende in Abu Dhabi habe er sich überlegt, als Weltmeister zurückzutreten. Am Tag nach seinem grossen Erfolg habe er das Ganze dann nochmals überdacht und den endgültigen Entscheid getroffen. Mercedes-Teamchef Toto Wolff habe diesen Entscheid dann auch akzeptiert.

Das ganze Statement von Rosberg gibt es unten.

Die Karriere von Nico Rosberg:

2005: GP2-Champion als ART-Grand-Prix-Fahrer
2006: Formel 1-Debut beim GP Bahrain im Williams
2008: Erster Formel 1-Podestplatz (3.) in Australien
2010: Wechsel von Williams zu Mercedes
2012: Erster Formel 1-Sieg beim GP China
2014: Vizeweltmeister hinter Teamkollege Lewis Hamilton
2015: Erneut Vizeweltmeister hinter Lewis Hamilton
2016: Formel 1-Weltmeister und Rücktritt

Insgesamt feierte Rosberg in 206 Formel 1-Rennen 23 GP-Siege, 57 Podestplätze und fuhr 30 Polepositions heraus.

veröffentlicht: 2. Dezember 2016 14:29
aktualisiert: 27. September 2018 16:57