Anzeige

Fräkmünt/Pilatus: Felssturz oberhalb Rodelbahn

20. Mai 2016, 17:58 Uhr
Noch unklar, ob die Rodelbahn geschlossen werden muss
© Pilatusbahnen
Noch unklar, ob die Rodelbahn geschlossen werden muss

Heute Nachmittag nach 16 Uhr hat es oberhalb der Rodelbahn Fräkmünt am Pilatus einen Felssturz gegeben. Verletzt worden sei niemand, sagte der Gemeindepräsident von Hergiswil am See, Remo Zberg, gegenüber Radio Pilatus. Der Felssturz habe sich ein paar hundert Meter von der Rodelbahn entfernt ereignet. Die Felsinstabilität sei der Gemeinde seit langem bekannt. Im Jahre 2009 hätte der Bandweg gesperrt werden müssen. Deshalb werde das Gebiet beim Klimserhorn seit Jahren durch Geologen überwacht. Seit 2013 gebe es Radarmessungen.

Schliessung der Rodelbahn?
Infolge des heutigen Felssturzes werden Geologen die Abbruchsstelle umgehend untersuchen. Ob die Rodelbahn aus Sicherheitsgründen geschlossen werden müsse, werde aufgrund der Ergebnisse dieser Untersuchungen entschieden. 

veröffentlicht: 20. Mai 2016 17:49
aktualisiert: 20. Mai 2016 17:58